Wie Sie Ihren Whirlpool-Filter richtig ausmessen

Wenn Sie die genaue Filter-Bezeichnung Ihres Whirlpool-Filters nicht kennen, oder keine genauen Auskünfte von Ihrem Whirlpool-Hersteller bekommen, kann es notwendig sein, den eigenen Filter auszumessen.

Hier erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Filter ausmessen, damit Sie einen günstigen Ersatzfilter für Ihren Whirlpool finden. Wenn Sie die Maße Ihres Filters kennen, wird Ihnen unsere Filtersuche helfen den passenden Filter zu finden.

Filter-Länge Messen
1. Die Länge des Filters messen

Verwenden Sie ein geeignetes Messgerät: Zollstock oder Maßband. Messen Sie die Länge (A) des Filters ohne Gewinde und ohne Griff.

Bei der Länge des Filters sollten Sie darauf achten, dass sich der eingebaute Filter mindestens 5cm unterhalb der Wasserlinie des Pools befindet. Sie können auch kürzere Filter in Ihren Pool einbauen; beachten Sie dabei allerdings, dass je kürzer der Filter ist, desto geringer ist seine Filterfläche und damit seine Filterleistung.

Filter-Durchmesser Messen
2. Den Durchmesser des Filters messen

Messen Sie den Durchmesser (B) an einer der Endkappen Ihres Whirlpool-Filters. Beim Durchmesser des Filters sollten Sie darauf achten, dass er nicht zu groß ist, so dass der Filter immer noch in die Filterkammer passt. Ein zu kleiner Durchmesser hat wiederum Auswirkung auf die Filterleistung.

Filter-Gewinde messen
3. Gewinde-, Stutzen- oder Öffnungsdurchmesser

Wenn Ihr Filter außen ein Gewinde oder ein Stutzen besitzt, messen Sie den Außendurchmesser. Hat Ihr Filter eine Öffnung, so messen Sie den Innendurchmesser. Notieren Sie sich zusätzlich, ob Ihr Filter ein Grobgewinde oder Feingewinde besitzt.


Unterschied Grob- & Feingewinde

Mit den Maßen Ihres Filters können Sie hier nach ihrem passenden Filter suchen.